vigilie


windesrot
fliehen die farben

wo ist das herz
mich zu schweren

menschengespinst trinkt aus
der augensicheln wärme

dann
über nachtweichem sterben
schließt sich die welt
wie eine wunde



Karita Guzik